Projektwoche 2015/16

Vom 31. August bis zum 04. September 2015 fand an unserer Schule die Projektwoche für das Schuljahr 2015/2016 statt. Zum Thema „Wir machen uns stark“ wurden von den Lehrinnen und Lehrern (und außerschulischen Partnern) verschiedene Projekte angeboten, von denen sich unsere Lernenden jeweils eins aussuchen konnten.
In den Projektgruppen wurde vier Tage lang – je nach Projekt – gebastelt, gemalt, gestaltet, getanzt, geturnt, gekocht und geforscht. Die einen trieben Sport, die anderen erkundeten Köln. Es wurde vertont, recherchiert und dokumentiert.
Am fünften und letzten Tag der spannenden Woche präsentierten die Schülerinnen und Schüler die Arbeitsergebnisse ihrer Projektgruppen in Form von Plakaten, Kunstwerken, Fotostrecken, Videos, Hörspielen und Vorführungen.

Hier sind einige Kostproben:

Die Gruppe Natur und Kunst streifte durch die grüne Nachbarschaft und war erstaunt, wie viel Schönes die Natur für sie bereit hält.

 

 

Mit viel Material- alles bio! – im Gepäck kehrten die Schülerinnen und Schüler zurück, um die gesammelten Schätze und ihre Erfahrungen in Bildern auszudrücken. Heraus kamen die verschiedensten Wald- und Wiesenbilder und Meeresfantasien. Auch die kleine Welt der Schnecken kam nicht zu kurz, wie man im Bild rechts gut erkennen kann.

 

Quietschbunt und schrill ging es in der Popart-Gruppe zu. Im Stil von Andy Warhol und Roy Lichtenstein erschuffen die jungen Künstlerinnen und Künstler die berühmten Bilder neu.

 

 

Nicht nur die entstandenen Bilder, auch Wissenswertes über die beliebten Künstler – von den Schülerinnen und Schülern auf Plakaten festgehalten, schmücken seitdem die Flure.

 

 

Einige Schülerinnen und Schüler setzten auf Bewegung. Ob Parkour, Fahhradtour, Schwimmbad-Besuch, oder Trainieren im Fitness-Studio: diese Jugendlichen haben sich ihre Stärkung redlich verdient und bereiteten sich eine gesunde Mahlzeit zu.

 

Eine andere Gruppe interessierten sich ebenfalls für Ernährung und stellte ein Kochbuch für Kinder und Jugendliche zusammen. Die Rezepte wurden natürlich persönlich nachgekocht – lecker!